So bunt und vielfältig wie der Amazonas mit seiner Tier- und Pflanzenwelt war auch unser diesjähriges Faschingsferienprogramm.

Neben viel Zeit zum Spielen mit unterschiedlichen Materialen, der Möglichkeit auf unserem Schulhof zu klettern, zu bauen oder Fußball zu spielen und Raum für eigene Kreativität bekamen wir jeden Tag in zwei Themenrunden viel Input zu unserem Thema „Amazonas – Die grüne Lunge der Welt“.

Der spannende Einblick in die Tierwelt führte uns auf eine eigene Expedition durch unsere Grundschule, bei der wir interessante und skurrile Tier finden konnten. Wir konnten gemeinsam viel Wissen über diese Tiere zusammentragen und neue spannende Dinge erfahren.

Auch die Pflanzenwelt des Amazonas faszinierte uns. Wie unterschiedlich sich die Jahreszeiten im Amazonas auswirken und welche Zusammenhänge zwischen der Sonneneinstrahlung, der Temperatur und der Vegetation bestehen fanden wir an Tag 3 heraus. In einem kleinen Glas mit Moos und genügend Wasser entstand unser eigener kleiner Regenwald. Je mehr Sonne auf die über das Glas gespannte Folie scheint, desto mehr Wasser wird sich oben sammeln, dann verdunsten um später als Regen wieder auf die Erde und das Moos im Glas zu fallen.

Der Schutz des Regenwaldes, seine Bedeutung für jeden von uns und unsere Möglichkeiten zu seiner Erhaltung beizutragen stand an einem weiteren Tag auf dem Programm.

Beim Bau eines eigenen Regenmachers und Fertigen eines Holztukans konnten sich die Kinder in unserem Technikraum mit verschiedenen Werkzeugen und Materialen ausprobieren.

Das kleine Kapuzierneräffchen Sai begleiteten wir jeden Tag ein kleines Stück auf seinem großen Abenteuer in seine neue  Heimat des Amazonasregenwald. Die wundervollen Bilder zeigten uns noch einmal die große Schönheit und Vielfalt dieses Gebietes.